Buchrezension 13.09.2005

CustomGuide - Excel 2003 Personal Trainer

Jetzt bestellen!

CustomGuide
O'Reilly
440 Seiten, broschiert
April 2005

Jetzt bestellen!


Excel 2003 Personal Trainer ist der Titel einer neuen Buchreihe des O'Reilly-Verlags, die sich mit den Microsoft Office-Programmen PowerPoint, Excel, Access und Word befasst. Die Bücher dieser Buchreihe wurden von Mitarbeitern der amerikanischen Firma CustomGuide erstellt, einem Schulungsunternehmen aus Minneapolis. Mehr ist über die Autoren leider nicht zu erfahren, aber mit dem Untertitel Werden Sie zum Excel Superhelden! versprechen sie eine ganze Menge. Im Laufe dieser Rezension werden Sie herausfinden, inwieweit dieses Versprechen eingehalten werden kann.

Auf 440 Seiten bietet das Buch Excel 2003 Personal Trainer eine gute Einführung in die Arbeit mit Microsoft Office Excel 2003. Die zwölf Kapitel dieses Buches decken dabei die volle Bandbreite der Möglichkeiten ab, die das Tabellenkalkulationsprogramm zu bieten hat. Im Einzelnen handelt sich dabei um die Kapitel Die Grundlagen, Ein Arbeitsblatt bearbeiten, Ein Arbeitsblatt formatieren, Diagramme erstellen und verwenden, Arbeitsmappen verwalten, Weitere Funktionen und Formeln, Listen, Aufgaben mit Makros automatisieren, Zusammenarbeit mit anderen Programmen, Excel und das Internet, Datenanalyse und Pivot-Tabellen, Was-wäre-wenn-Analysen. Die Kapitel selbst bauen sich nach einem bestimmten Schema auf. Zunächst werden die Lernziele des Kapitels definiert und anschließend die Aufgabe für das Kapitel formuliert. Die Aufgaben lassen sich dabei meist direkt aus dem Kapitelnamen ableiten. Bevor der Lernstoff des Kapitels vermittelt wird, werden noch die Voraussetzung und Kenntnisse beschrieben, die für das jeweilige Kapitel benötigt werden. Der Lernstoff selbst ist in Lektionen unterteilt, an deren Ende eine Schnellreferenz folgt. Die Schnellreferenz beinhaltet jeweils eine kurze Zusammenfassung der Lektion. Am Ende eines jeden Kapitels folgen ein Multiple Choice Test nebst Lösungen, sowie weitere praktische Übungen, die als Hausaufgaben bezeichnet werden.

Wie bei den Büchern dieser Buchreihe üblich werden die Lektionen als Schritt-für-Schritt-Anleitungen ausgeführt. Der Leser kann so die einzelnen Arbeitsschritte leicht nachvollziehen und beim Lesen am Computer mitmachen. Der Nachteil dieser Wissensvermittlung ist, dass nur wenige Hintergrundinformationen oder gar methodisches Wissen vermittelt werden.

Die Kapitel selbst weisen nur wenige Schwächen auf. Am wenigsten gelungen ist das Kapitel 8, Aufgaben mit Makros automatisieren. Zwar ist der erste Teil des Kapitels, in welchem beschrieben wird, wie Makros aufgezeichnet, verwaltet und ausgeführt werden, sehr sinnvoll, aber die Beschreibung, wie Makros mit dem Visual Basic Editor bearbeitet werden, hat dagegen kaum einen praktischen Nutzen. So wird in der Lektion 8.5, Code zu einem bestehenden Makro hinzufügen, gezeigt, wie Teile eines Makros in ein anderes Makro kopiert werden. Tatsächlich dürfte dieses Vorgehen jedoch selten zu einem lauffähigen Makro führen, weil Einfügestelle und Referenzen der eingefügten Programmzeilen nicht beliebig sind. Auch die folgenden Lektionen, in denen Variablen und Kommentare hinzugefügt, die Funktion InputBox und die Kontrollstruktur If ... Then ... Else verwendet werden, helfen nicht bei der Bearbeitung des VBA-Programmtextes. Es wäre sinnvoller gewesen, sich in diesem Kapitel auf die Handhabung von Makros außerhalb des Visual Basic Editors zu beschränken und vielleicht noch auf das Thema Makrosicherheit einzugehen.

Auch das Kapitel 9, Zusammenarbeit mit anderen Programmen, lässt einen Wunsch offen. So wird in diesem Kapitel nicht gezeigt, wie Daten zwischen Microsoft Excel und Datenbanken ausgetauscht werden können, obwohl dies in der Praxis sehr häufig vorkommt. Zwar wird in Kapitel 10, Excel und das Internet, teilweise auf dieses Thema eingegangen, aber nicht ausführlich genug und auch nur unter dem Aspekt des Internets.

Sehr erfreulich ist dagegen das Kapitel 11, Datenanalyse und Pivot-Tabellen. Hier wird der Leser sehr gut an das Thema herangeführt. Auch vom Umfang her erhält dieses Kapitel den Raum, den es verdient. Es wäre positiv gewesen, wenn Kapitel 12, Was-wäre-wenn-Analysen, der gleiche Stellenwert eingeräumt worden wäre.

Zur Ausstattung des Buches gehören auch eine CD-ROM und eine Referenzkarte. Auf der CD-ROM sind neben den Übungen - meist Excel-Arbeitsmappen - einige HTML-Seiten vorhanden, mit denen der Inhalt der CD-ROM erschlossen wird. Ansonsten befindet sich kein weiteres Material, zum Beispiel zusätzliche Tools, auf der CD-ROM. Nicht gerade benutzerfreundlich ist die Tatsache, dass die HTML-Seiten nicht per AutoStart nach dem Einlegen der CD-ROM aufgerufen werden. So muss der Leser per Windows Explorer selbst die entsprechende HTML-Seite starten. Das Buch setzt voraus, dass die Übungsdateien sich auf der Festplatte befinden. Anstatt den Leser den Kopiervorgang mit dem Windows Explorer durchführen zu lassen, wäre es wesentlich komfortabler gewesen, ein Tool oder eine Installationsroutine anzubieten, welche diese Aufgabe übernimmt. Auch die Referenzkarte, auf der hilfreiche Tastenkombinationen enthalten sind, könnte noch nützlicher sein, wenn diese ausschließlich Tastenkombinationen von Microsoft Excel und nicht auch Tastenkombinationen der anderen Microsoft Office-Programme enthalten würde. Gerade in Microsoft Office Excel 2003 sind die Funktionen und damit auch die vorhandenen Tastenkombinationen sehr umfangreich.

Fazit: Das Buch Excel 2003 Personal Trainer eignet sich hervorragend zum Selbststudium. Dazu tragen der Aufbau des Buches, sowie die zahlreichen Übungen bei. Die Kapitel sind qualitativ auf einem sehr guten Niveau und haben nur wenige Schwächen. Die Schwächen liegen vor allem bei der kargen Ausstattung der CD-ROM und der Referenzkarte. Verglichen mit anderen Microsoft Excel-Büchern ist der Preis etwas zu hoch. Hier bieten andere Bücher wesentlich mehr fürs Geld, vor allem wenn man berücksichtigt, dass es sich bei diesem Buch um ein Werk für Einsteiger handelt. Dennoch ist dieses Buch lesenswert.


Nach oben